Bündnis gegen Rechtsextremismus e.V.

Veranstaltungen

14. Kulturtag der jüdischen Gemeinde Schaumburg

14. Kulturtag der jüdischen Gemeinde Schaumburg

Sonntag, 03.09.2017
Beginn 14:30 Uhr

Diesen Artikel bookmarken bei ...

Fotos und Videos vom Internationalen Kulturfest

Bilder und Videos vom Kulturfest finden Sie auf unserer Facebook-Seite:

Facebook - Bad Nenndorf ist bunt

Diesen Artikel bookmarken bei ...

12. Internationales Kulturfest

Samstag, den 10.06.2017 // 14:00 - 22:00 Uhr // Kurpark Bad Nenndorf - Kurmuschel



Neonazis, Mitglieder rechtsradikaler Organisationen und deren Anhänger haben zu dieser Veranstaltung keinen Zutritt!

Diesen Artikel bookmarken bei ...

Mahnwache am Internationalen Holocaust-Gedenktag

Anlässlich des Internationalen Holocaust-Gedenktages am Freitag, 27.1. findet in Bad Nenndorf am Gedenkstein in der Kurhausstraße eine Mahnwache für die im Faschismus verfolgten und ermordeten Juden statt. Beginn ist um 15 Uhr.

Wir wollen besonders auch der jüdischen Mitbürger gedenken, die in den Jahren 1933 - 1938 aus Bad Nenndorf vertrieben wurden. Die Novemberpogrome 1938 fanden in Bad Nenndorf nicht statt - zu diesem Zeitpunkt hatten die Nazis den Ort bereits "judenfrei" gemacht.

Alle Bürger der Stadt und Samtgemeinde sind eingeladen, sich zu beteiligen!

Gedenken an die Opfer des Nationalsozialismus

Vor 72 Jahren befreiten sowjetische Soldaten das Vernichtungslager Auschwitz. Hier wurden zwischen 1940 und 1945 mehr als eine Million Menschen umgebracht. Der Name "Auschwitz" gilt heute als Symbol für den Völkermord an den europäischen Juden. Seit 1996 wird in Deutschland am 27. Januar offiziell der Opfer des Nationalsozialismus gedacht. 2005 wurde der Tag international zum Holocaust-Gedenktag.

Es war ein klarer Appell, den der damalige Bundespräsident Roman Herzog im Januar 1996 an die Deutschen richtete: "Die Erinnerung darf nicht enden; sie muss auch künftige Generationen zur Wachsamkeit mahnen." Mit diesen Worten erklärte Herzog den 27. Januar zum zentralen Gedenktag an die Opfer des Nationalsozialismus. 2005 ernannte auch die Generalversammlung der Vereinten Nationen (UN) den Tag international zum Holocaust-Gedenktag.

Auschwitz ist Symbol für die Shoa. Das Lager wurde am 27. Januar 1945 von sowjetischen Soldaten befreit. Nach dem Überfall auf Polen am 1. September 1939 hatten die Nationalsozialisten dort zunächst politische Gefangene aus dem Nachbarland interniert. Später wurde es deutlich vergrößert und zum zentralen Ort der systematischen Ermordung europäischer Juden bestimmt. Im Hauptlager, das auf einem ehemaligen Barackengelände der polnischen Armee errichtet wurde, belief sich die Zahl der Insassen zeitweise auf mehr als 20.000. Dazu kamen mehr als 90.000 Häftlinge, die in dem noch größeren Lager im drei Kilometer entfernten Birkenau (Brzezinka) untergebracht waren. Auf dem später auch Auschwitz II genannten Gelände ließ Hitlers Schutzstaffel (SS) Anfang 1942 auch die ersten Gaskammern errichten.

Heute ist das ehemalige Vernichtungslager Auschwitz ein Museum. 2011 besuchten mehr als 1,4 Millionen Menschen aus der ganzen Welt die Gedenkstätte, so viel wie nie zuvor. Die Mehrheit von ihnen ? mehr als eine Million ? waren Schüler und Studenten. Für sie ist Auschwitz vor allem ein Ort des Lernens. Der Ort bietet ihnen Gelegenheit, sich mit der deutschen Vergangenheit zu beschäftigen und die Erinnerung an die Millionen Opfer nationalsozialistischen Terrors wach zu halten sowie Schlüsse für das eigene Handeln zu ziehen ? als historische Aufarbeitung und Verantwortung.



"Es ist geschehen und folglich kann es wieder geschehen. Darin liegt der Kern dessen, was wir zu sagen haben." (Primo Levi).





Neonazis, Mitglieder rechtsradikaler Organisationen und deren Anhänger haben zu dieser Veranstaltung keinen Zutritt!

Diesen Artikel bookmarken bei ...

Vortrag: Bürgerliche Scharfmacher - Deutschlands neue rechte Mitte - von AfD bis Pegida


Der Journalist und Autor Andreas Speit hält am

Donnerstag, 26.1.2017
um 19 Uhr
im Parkhotel, Bahnhofstraße 22
in Bad Nenndorf


einen Vortrag zum Thema :

Bürgerliche Scharfmacher Deutschlands neue rechte Mitte - von AfD bis Pegida




Neonazis, Mitglieder rechtsradikaler Organisationen und deren Anhänger haben zu dieser Veranstaltung keinen Zutritt!

Diesen Artikel bookmarken bei ...

9. November: Gedenken an die Opfer der Reichspogromnacht


Am 09. November findet in der Kurhausstraße eine Gedenkveranstaltung für die Opfer der Reichspogromnacht statt.



Wo: Mahnmal, Kurhausstr.

Wann: 15:30 Uhr


In Bad Nenndorf wird am Mittwoch, 9.11.16 um 15.30 Uhr in der Kurhausstraße am Mahnmal für die im Faschismus verfolgten und getöteten Juden eine Gedenkfeier anlässlich der Novemberpogrome 1938 stattfinden.

In Zeiten von wachsendem Rassismus und Nationalismus ist es wichtig und notwendig, den Blick zurück in unsere Vergangenheit zwischen 1933 und 1945 zu wenden. Wie war es möglich, dass Nachbarn, Arbeitskollegen, Sportkameraden und Mitbürger applaudierten oder wegschauten, als Synagogen angezündet, jüdische Geschäfte geplündert und Juden öffentlich verprügelt und getötet wurden? Was hat zu diesem Verlust an Mitmenschlichkeit und Solidarität geführt? Was geschieht mit einer Gesellschaft, in der unverhohlen Hass gepredigt wird und die Sündenböcke für alle Probleme schon ausgemacht sind?

Wir wollen Antworten auf diese und ähnliche Fragen geben und derer gedenken, die dem Hass der Faschisten und ihrer Mitläufer zum Opfer fielen.

Redner/innen der Jüdischen Gemeinde Bad Nenndorf, der evangelischen und katholischen Kirchengemeinden, der Stadt und Samtgemeinde, des Gymnasiums und vom Bündnis gegen Rechtsextremismus "Bad Nenndorf ist bunt" sowie ein Chor der CJD-Schule Schlaffhorst-Andersen gestalten die Gedenkfeier.

Bei Regen findet die Veranstaltung unter dem nahe gelegenen Vordach der Phönix Kurlichtspiele statt.

Alle Bürger/innen der Stadt und Samtgemeinde sind herzlich eingeladen!




Neonazis, Mitglieder rechtsradikaler Organisationen und deren Anhänger haben zu dieser Veranstaltung keinen Zutritt!

Diesen Artikel bookmarken bei ...

11. Internationales Kulturfest 2016




Wir möchten einfach Danke sagen!

Das diesjährige Kulturfest war wieder voller schöner Begegnungen und Gespräche. Das bunte Programm vor und auf der Bühne, die internationalen kulinarischen Spezialitäten und das Kuchenbuffet haben ebenso zum Gelingen beigetragen, wie das Kinderschminken, die T-Shirt- Malaktion, das Kirchenmobil, unser legendäres Tipi, die Hüpfburg, Spieletonnen und die Infostände. Es herrschte rundherum eine gelöste Stimmung, und auch das Wetter war passend zum fröhlichen Geist, der jedes Jahr an der Muschel zu spüren ist.

Wir möchten uns an dieser Stelle sehr herzlich bei allen Akteuren vor und auf der Bühne, bei allen Teilnehmer/innen an den Infotischen und Essensständen, bei allen fleißigen Helferinnen und Helfern, die im Hintergrund zum Gelingen dieses schönen Festes beigetragen haben und nicht zuletzt bei der Vorbereitungsgruppe aus den Reihen der Mitglieder des Bündnisses bedanken! Ihr alle habt diesen Tag zu einem ganz besonderen Erlebenis werden lassen!

Ebenso danken wir der Skigemeinschaft Nordschaumburg für die gelungene Zusammenarbeit und last but not least, danken wir natürlich allen Besucherinnen und Besuchern!

Wir freuen uns schon auf das kommende Jahr.


BN, 14.6.2016
Vorstand "Bad Nenndorf ist bunt"

Jürgen Uebel
Birgit Kramp
Thomas Winkler


P.S.: Unsere Bildergalerie wird in den kommenden Tag noch erweitert.


kulturfest-2016
kulturfest-2016
kulturfest-2016
kulturfest-2016
kulturfest-2016
kulturfest-2016
kulturfest-2016
kulturfest-2016
kulturfest-2016



Diesen Artikel bookmarken bei ...

Internationales Kulturfest



Termin:

11. Internationales Kulturfest "Bad Nenndorf ist bunt"

Am 11.6.2016 ist es wieder soweit: Im Kurpark findet ab 14 Uhr das 11. Internationale Kulturfest "Bad Nenndorf ist bunt" statt. Nach dem großen Jubiläumsfest im letzten Jahr wird auch in diesem Jahr ein großer Reigen an verschiedensten kulturellen Darbietungen und kulinarischen Köstlichkeiten geboten.

Durch die Veranstaltung führen die bekannten Radiomoderatoren Andreas Kuhnt und Uli Kniep, ab 15:50 werden Grußworte vom Schirmherr Landrat Jörg Farr, dem Samtgemeindebürgermeister Mike Schmidt und der Bürgermeisterin Gudrun Olk gesprochen.

Das Fest soll das Miteinander unterschiedlicher Kulturen und die Offenheit im gegenseitigen Umgang fördern. Dazu wird ein breites Angebot an spielerischen, sportlichen und künstlerischen Aktivitäten zum Mitmachen stattfinden, das sich an alle Altersgruppen und insbesondere auch an Kinder und Jugenliche richtet.

Vielfältige leckerste Speisen und Getränke werden nicht nur die jüngeren Besucher des Festes ansprechen.

Um 16 Uhr (Kinder) und um 18 Uhr (Erwachsene) werden die Siegerehrungen zum parallel zum Fest stattfindenden Kurparklauf vorgenommen.

Der Nachmittag wird musikalisch eingeleitet vom Pannonia Kurorchester, dann folgen Kinder-und Jugendtanz vom VfL Bad Nenndorf, Tanzvorführungen der Tanzschule Mark Rudi, Darbietungen des Alevitischen Kulturzentrums Stadthagen und nach den Grußworten ein besonderer Chorgesang. Die Überleitung zum Abendprogramm wird ab 17 Uhr die begeisternde Bigband des Gymnasium Bad Nenndorfs übernehmen.

Ab 18.45 Uhr heizt Barsinghausens Rockformation "Rough Silk" musikalisch ein, die bereits mit Musikgrößen wie Deep Purple und Bob Geldof zusammengearbeitet hat.

Zum Abschluss wird von 20.30 bis 22 Uhr die Bad Nenndorfer Band "The New Brand Splendid" den Kurpark in einen Hexenkessel verwandeln. Wer sitzen bleibt ist selber schuld.

Jeder ist herzlich willkommen, einen eigenen Info-Stand anzumelden, und kann dies mit einer Email an die Adresse info@bad-nenndorf-ist-bunt.com tun.

Die Veranstalter behalten sich vor, Neonazis und Anhänger rechtsradikaler Organisationen sowie Menschen, die gegen die Platzordnung verstoßen, von der Veranstaltung auszuschließen.



Weitere Infos:

Hier noch einmal der Bericht der Schaumburger Nachrichten aus dem vergangenen Jahr.

Schaumburger Nachrichten: Als es Bad Nenndorf zu bunt wurde



Kulturfest 2014



Diesen Artikel bookmarken bei ...

Veranstaltungen: Informationsabend zum Thema "Sprachkurs für Willkommene"


Ein Informationsabend zum Thema "Sprachkurs für Willkommene" (Flüchtlinge in Bad Nenndorf) findet am 10.02.16, um 19:00 Uhr im Haus der Begegnung in Bad Nenndorf statt.




Neonazis, Mitglieder rechtsradikaler Organisationen und deren Anhänger haben zu diesen Veranstaltungen keinen Zutritt!

Diesen Artikel bookmarken bei ...

7 SEO, Dog Pictures, Dog Photos, Puppy Pictures, Puppy Photos